Battlefield Heroes – Ersteindruck

Battlefield HeroesNachdem nun am 11.Februar die BETA des MMO-Comic-Shooters Battlefield Heroes wieder geöffnet ist, hab ich auch endlich einen der heiß begehrten Betakeys ergattern können.
Nachdem ich meinen Betakey aktiviert habe, ging es auch schon los. Der Client ist verhältnismäßig klein und ist superschnell installiert. Man muss nur noch ein Browser-Plugin runterladen und kann sofort loslegen. Zuerst muss man sich einen Charakter erstellen und muss sich zwischen der National Army und der Royal Army entscheiden.
Ich wähle die National Army und erstelle mir einen Soldier namens Dexter.
Ein paar Klicks später befinde ich mich auch schon auf dem Schlachtfeld. Die Steuerung ist einfach und funktioniert nach gewohnter MMO-Manier hauptsächlich mit WSAD. Waffen wechseln kann ich mit dem Mausrad, oder mit den Zifferntasten. Ducken kann ich mich mit CTRL, nachladen mit R und sprinten kann ich….ja…kann ich gar nicht.
Vielleicht bin ich es auch nur gewohnt aus Age of Conan, aber so ein kurzer Sprint von einer Deckung zur nächsten, wär schon was feines, und würde dem Spiel etwas mehr Dynamik verleihen.
Stattdessen eiere ich den ganzen Spielverlauf mit derselben Geschwindigkeit herum wie alle anderen auch.
Ich kann mir zwar gut vorstellen, das man seinen Charakter mit einer solchen Sprint-Fähigkeit später aufrüsten kann, so etwas sollte aber meiner Meinung nach eine Grundfertigkeit sein.
Ansonsten macht BFH enorm Spaß, besonders der Soundtrack ist ein richtiger Ohrwurm. Die Grafik ist im Comic-Stil gehalten, passt aber wunderbar zum Gesamtkonzept und wirkt nicht so altbacken wie bei WoW.
Ich freue mich jedenfalls schon darauf Battlefield Heroes mal mit meinen Freunden im TS gemeinsam zu zocken.  Battlefield Heroes ist ideal für den Online-Spaß zwischendurch und macht auch Spaß wenn man grade mal nur 30 Minuten Zeit hat.
Mehr zu Battlefield Heroes gibts demnächst hier auf meinem Blog.