Mortal Online: Ja!! Nein! Weiß nicht?… hab Angst!

Seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit der closed BETA-Phase B, verfolge ich nun schon die Entwicklung des neuen Sandbox MMORPG Mortal Online. Mittlerweile ist auch der Release bekannt: März 2010.
Mortal Online ist ein MMORPG das es so eigentlich noch nicht gegeben hat. Am ehesten wohl vergleichbar mit Darkfall ist Mortal Online mit keinem anderen MMO vergleichbar das sich momentan auf dem Markt befindet. Dementsprechend gemischt sind teilweise die Reaktionen der BETA-Tester.
Von „Was für`n Scheiß!“ bis hin zu „Geil! Full Loot!“ gehen die Reaktionen in alle Richtungen.

Ich war mir bis dato noch nicht ganz sicher ob ich Mortal Online eine Chance geben will und überhaupt kann. Einerseits hört sich alles SEHR verlockend und neu an.
Eine offene Welt, Full-PvP, Zielgesteuertes Kampfsystem mit Hitboxen (Adrenalin-Schub hallo!) anstatt stupides Point & Click, Kinderkacke-Grafik und wiederholbare Quests á la WoW.
Andererseits schreckt es mich aber auch ein wenig ab, dass man so ganz auf sich allein gestellt ist und quasi in eine Welt geworfen wird, wo man sich selbst alles mühsam erarbeiten und aneignen muss.
Grundsätzlich bin ich durchaus ein Freund des Entdeckens und stehe nicht auf wiederholbare Quests und NPC`s die mir alles vorkauen und sagen wo ich hinlaufen muss.
Dennoch hat sich – im Laufe meiner MMO-Geschichte – eine gewisse Bequemlichkeit in meinem Spielstil eingeschlichen.
Eine Mini-Map, Chat-Kanäle, Infos zu meinem Gegenüber und die obligatorische 3rd-Person Ansicht wo ich mich an meiner Ausrüstung jederzeit ergötzen kann, sind Elemente die man als moderner (und verwöhnter) MMO-Spieler heutzutage erwartet. Und nicht nur das – man erwartet es in Perfektion.
Und das bereits beim Release und nicht erst nach zahlreichen Patches.
All das jedoch gibt es nicht bei Mortal Online.

Mortal Online: Dank zahlreicher Optimierungen bald bereit für den Release im März 2010

Jetzt aber, kurz vor Release muss ich zugeben, dass Mortal Online mich in seinen Bann gezogen hat. Ein Grund dafür ist sicherlich auch die ingame-Grafik die dank zahlreicher Patches und beständiger Optimierung nun auch konkurrenzfähig und zeitgemäß aussieht.
Erst kürzlich habe ich es sogar geschafft die Kantenglättung (AA- Antialiasing) in Mortal Online mittels dem genialen nhancer-Tool für Nvidia Grafikkarten, zu aktivieren.
Nun sieht Mortal Online auf meinem 22-Zöller wirklich richtig gut aus!
Auch der dynamische Tag- und Nachtwechsel verleihen dem Spiel eine besondere Atmosphäre und laden ein, im Schutz der Dunkelheit, so manchem Mitspieler von hinten eins überzubraten und sich seiner Habseligkeiten zu ermächtigen.

Ich rate jedem sich Mortal Online genau anzuschauen und sich auf das Spiel einzulassen. Besonders wichtig ist bei Mortal Online der 2te und der 3te Blick.
Denn erst wenn man genau hinschaut und den Mut besitzt sich barfuss auf die Mortal Online Spielwiese zu begeben, macht die Welt von „Nave“ so richtig Spaß.

www.mortalonline-szene.de

8 thoughts on “Mortal Online: Ja!! Nein! Weiß nicht?… hab Angst!

  1. dudeldum

    „Ich rate jedem sich Mortal Online genau anzuschauen und sich auf das Spiel einzulassen. Besonders wichtig ist bei Mortal Online der 2te und der 3te Blick.“
    wobei ich da noch hinzufügen würde, dass man es sich in der open beta anschauen sollte. denn der release steht kurz bevor, und das spiel ist noch so dermaßen unfertig und mit fehlern verseucht, dass es schlicht und einfach eine frechheit wäre, dafür geld zu verlangen…in ca 6-12 monaten könnte man sich über die üblichen kosten von ca 40€ +monatl 13€ unterhalten (vorrausgesetzt die entwickler geben langsam ein bisschen gas), aber im moment ist es noch eine späte alpha-version

    1. joe Post author

      Da hast du sicher Recht – im Vergleich zu anderen Kommerz-Betas ist die MO-Beta eben eine richtige BETA und kein Marketing-Gag.
      Ich nehme das in Kauf wenn sich Starvault selbst treu bleibt und das Spiel so umsetzt wie sie es sich vorstellen anstatt sich von Publishern einlullen zu lassen nur um das Spiel „massentauglicher“ zu machen.
      Wer die MO-Beta von Beginn an verfolgt hat, der weiß aber auch welche enormen fortschritte das Spiel bis heute gemacht hat.
      Sobald das De-Sync Problem aus der Welt ist und SV noch die gröbsten Bugs behebt ist MO definitiv release-bereit.

      mfg
      Joe

  2. Mojo

    Hi, wenn ich lese das es kein vergleichbares spiel auf dem markt geben soll und man es am ehesten mit DFO vergleichen kann muss ich mir leider an den kopf fassen. Darkfall ist im grunde ein FPS Game welches Skill Basierend ist und man absolute nicht mit Mortal online gleich stellen darf. Es hat zwar gemeinsamkeiten wie Full loot system und ein wirklich SCHLECHTES Housing system was eigentlich absolute nutzlos ist in diesem spiel.

    Mortal Online ist zu 90% mit Ultima Online zuvergleichen man darf sogar fast sagen das es Ultima Online 3d ist. Man muss sich nur das taming, stealing und Murder count system anschauen besonders bei lezterem werden erinnerungen wach zur abfrage der murder counts wird wie in ultima online der chat befehl „IconsiderMysins“ genuzt [5-Long Term + 5-Short Term =statsloss PK].

    Desweiteren hat das spiel wie Ultima Online das alles geliebte Gohst system. Man wird nicht wie in den möchtegern MMO einfach irgend wohinn teleportiert wenn man stirbt. Sobald man in die geister welt übergeht [stirbt] sieht man die komplette welt in schwarz weiss und man muss den nächst gelegenen Heiler aufsuchen um wieder in die welter der lebenden zu kommen. Nein es gibt leider kein OoOOOooOo man kann ganz normal mit den Geistern reden ohne skills wie Spirit-Speak.

    Das Flagging system ist genau wie in Ultima Online es gibt 5 Flag stufen
    1. Blau [Gut/Unschuldig]
    2. Grau [Dieb, Looter, Noto]
    3. Perma Grau [ Diebes status nach dem klauen]
    4. Rot [Murder bei 5 kill counts]
    5. Rot + Statsloss [Murder mit 5 kill counts + 5 Short term counts]

    Das einzige was man immer und überall in jedem MMO vermissen wird ist das einizgartig Recall system aus Ultima Online Welches das spiel sehr dynamisch und einzigartig in Sachen PVP gemacht hat.

    Besser als unser Geliebter Top Titel Ultima Online wird es leider niemals werden denn wie jedem spiel heutzutage fehlen diesem einfach der Fluff Stuff.
    Sachen Wie minigames [schach dame würfelspiel etc…] und items immer und überall in der welt auf dem boden ablegen.

    Dies ist auch ein grundlegender punkt warum die meisten Sandbox MMO´s niemals so einen langzeit spassfaktor an den tag legen werden wie die Legende Ultima Online

    Denn noch muss ich sagen das Mortal Online Das erste und einzige game bisher ist welches an Die gottheit aller MMOs rankommt.

    Mfg Das Mojo

    6 Jahre UO
    2 Monate EVE
    1 Monat SWG
    Beta Linage II
    1 Monat WOW
    1 Monat AoC
    1 Jahr DFO
    Beta MO

    Gefundene rechtschreibfehler dürfen behalten werden

    1. joe Post author

      @Mojo:
      Danke für deinen beitrag! Ich habe UO nie gespielt, deshalb meine Frage: Was ist denn dieses Recall-System aus UO?

      mfg
      Joe

  3. Akyno

    Bei UO konnte man leere Runen kaufen.
    Diese Rune konnte man dann an einem beliebigen Punkt in der Spielwelt mit einem Zauberspruch markieren (Ich glaub das war mit dem 6ten Zirkel der Magie möglich). Auf diese markierte Rune konnte man dann den Recall Zauberspruch anwenden der einen dann an den Punkt wo die Rune markiert wurde teleportiert.
    Ein großer Fehler ist es übrigens gewesen eine markierte Rune die zum eigenen Haus führt im Rucksack zu haben und daneben den Schlüssel zu besagtem Haus und sich dann beides von einem Dieb klauen zu lassen. Der hat dann anschließend die Schubladen und Kisten im Haus leer geräumt. Ach das waren Zeiten 🙂

    *Hoffnungsvoll auf MO schau*

  4. Maerlyn

    Gleich vorne weg, ein recall system wird es nicht geben. Das ist auf jedenfall der Hauptunterschied zu UO.

    @MOJO
    Auch in MO wirst du in absehbarer Zeit eben jene „Minispiele“ finden.
    Die Unreal Engine 3.5 unterstützt Flash, was wir uns aus eben jenem Grund zunutze machen werden.

    Zum Thema polish: Keine Frage, MO wird bei release nicht so aufpoliert sein, wie wir das in den letzten Jahren von mainstream-MMOs gewöhnt sind. Die Gründe dafür sind hinlänglich bekannt (Indie-developer, budget, manpower), wir sind jedoch voller Zuversicht, dass wir mit der Unterstützung unsere Fans und dem (hoffentlichen) Zudrang der alten UO-Garde etwas auf die Beine stellen, wonach wir uns alle seit der guten alten Zeit sehnen. Ein MMO von gamern, für gamer – ohne mass market appeal.

    Grüße,
    Maerlyn (ja, der echte)
    Star Vault CM

  5. felix

    spiele das spiel jetzt ueber 2 monate und kann es nur empfehlen muss zwar noch etwas verbessert werden was die künstliche intelligenz angeht ,wird aber anscheinend im nechsten patch erscheinen wenn man dann noch häuser individuell einrichte kann waere es perfekt. mag den alten flair von uo das war das einzige mmo was ich wirklich gespielt habe und das zimlich lange .hoffe mo wird auch irgentwann so viele spieler dungeons und minifeatures wie uo haben aufjedenfall gutes game .uo hab ich einfach zu lang gespielt unbd die grafik ist zu alt. hoffe es kommen in mortal online mehr spells fuer den mage dazu und das einige vraendert werden wie zu fumuliation das der exlotion in ultima nachempfunden wurde sollte mit groesseren delay eintreffen damit es zusammmen mit thunderlash sowas wie der ebolt in ultima gleichzeitig einschlaegt. naja auf jedenfall wert fuer alle zu testen ich mag das spiel und werde es bestimmt lange spielen

  6. Rodney

    Mo ist wirklich sehr sehr gut geworden vor allem mit dem neuen patch wird es uo meilen weit übertreffen stand 2012