9 Tipps für gutes Content Marketing

Online Marketing für KMUs muss man nicht mit der Brechstange umsetzen – Content Marketing ist oft eine viel effektivere Methode um Interessenten anzulocken.

Die folgenden 9 Tipps für Content Marketing, geschrieben von Andreas Ostheimer, Partner bei AdSimple, der Content Marketing Agentur aus Österreich, helfen bei der Umsetzung von Content Marketing und wurden schon bei etlichen Kampagnen in Österreich und Deutschland erfolgreich umgesetzt.

  1. Werbetexte sind unerwünscht. Content Marketing ist eine Form des Inbound Marketings, d.h. Menschen haben ein Problem und suchen online nach einer Lösung, die sie in Ihrem Stückchen Content finden. Beispiel: Jemand möchte seine Terrasse mit Holz verkleiden und Sie haben die 10 besten Tutorials dafür online gestellt.
  2. Texting selbst machen verzögert oft den Fortschritt. Neben dem Tagesgeschäft auch noch Texte und Videos zu liefern ist schwer. Wenn Sie einer Content Marketing Agentur Daten und Ideen liefern, sollte diese den Content liefern können. Das kostet Geld, ist aber in der Regel günstiger und verfügbarer als die eigene Arbeitszeit.
  3. Links nicht vergessen. Jeder Beitrag sollte einen Link auf passende Start- und Unterseiten enthalten. Das verbessert das Ranking in Google und sorgt für mehr Zugriffe.
  4. Content teilen und verlinken. Content der nicht verlinkt ist und nicht in Social Media geteilt wird, ist oft ziemlich nutzlos und wird nicht gelesen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Beiträge geteilt und verlinkt werden. Ideen dafür sollte jede Content Marketing Agentur bereit haben.
  5. Social Media und Blogs gehen Hand in Hand. Sie produzieren Content nicht für Social Media, sondern besser für Ihre eigenen Kanäle wie den Firmenblog. Sie sollten die Beiträge in Social Media teilen, aber veröffentlichen sollten sie den Content auf Blogs wo sie verlinkt werden möchten.
  6. Sie haben noch keinen Blog? Lassen Sie sich noch heute einen Firmenblog erstellen – er stellt die Basis bzw. den Start für Ihre Content Marketing Bemühungen dar.
  7. Social Media Auftritte, die Sie als KMU haben sollten: Facebook, XING, LinkedIn, Google+, Twitter, Pinterest, Instagram. Diese Channels können Sie für Content Marketing nutzen. Natürlich sollten sie auch auf fremden Kanälen (FB-Seiten usw.) posten, aber der Anfang ist immer der eigene Auftritt.
  8. Listicles wie dieser Beitrag – also Beiträge in Listenform – sind leicht konsumierbar und sehr beliebt. Sie können damit Anleitungen aber auch Best-of Content leicht online bringen und bei Bedarf erweitern.
  9. Relevante Blogs nutzen: Veröffentlichen Sie Ihre Beiträge dort wo es Sinn macht. Ein Beautyblog ist nicht der richtige Ort für einen Beitrag über Terrassenholz, hier wäre ein Onlinemagazin zu Holz viel besser. Google belohnt Relevanz, lassen Sie sich also nicht dazu verleiten Content auf unpassenden Webauftritten zu veröffentlichen.

 

Zögern Sie nicht, mit Content Marketing zu beginnen, denn wenige Methoden sind so nachhaltig und günstig wie diese Form des Inbound Marketings!