Algen an der Hauswand – Wärmedämmfassaden am häufigsten betroffen

Algen, Flechten, Pilze und Schimmel auf der Hausfassade sind zwar Anzeichen für ein gesundes Klima, werden jedoch von jedem Hausbesitzer als überaus lästig und unschön empfunden. Und so wundert es nicht, dass die Profis von Kimputzt.at engagiert werden, um diesem Übel schnellstens Einhalt zu gebieten. Statt zu streichen oder gar den Hochdruckreiniger einzusetzen, ist eine fachgerechte Reinigung zu empfehlen. Diese ist bis zu 70 Prozent preiswerter als ein Fassadenanstrich und zudem schonend zum Untergrund.

Algen auf der Hausfassade (mehr Infos zu Algenarten) sind zwar störend, jedoch keineswegs gesundheitsgefährdend. Die Verringerung von Auto- und Industrieabgasen sowie moderne Baugestaltung mit Wärmedämmfassaden bieten Mikroorganismen einen perfekten Lebensraum.

Algen sind nur ein ästhetisches Problem

Die meisten Algen bevorzugen Wasser oder zumindest ein feuchtes Klima, um zu gedeihen. Dieses herrscht auch an der Hausfassade, wenn extrem gedämmt wurde und sich in der Nacht Tauwasser bildet. Die sich hier ansiedelnden Algenarten kommen mit nur wenig Wasser aus und bilden mittels Fotosynthese organische Stoffe, die sie aus Kohlendioxid und dem wenigen Tauwasser ziehen. Insgesamt lässt sich also sagen, dass Algen, Flechten und Pilze an der Fassade für schadstoffarme Luft stehen. Nichtsdestotrotz streben die meisten Hausbesitzer eine schnelle Beseitigung an, da hier vor allem ästhetische Faktoren eine Rolle spielen.

Eine Hausfassade mit starkem Algenbefall

Hausfassade mit Algenbefall vor der Reinigung

Weitere Einflussfaktoren für das Entstehen von Algen und Flechten auf der Hausfassade

Neben umfangreicher Dämmung und fehlerhafter Bauausführung sind Klimafaktoren und Standort Einflussfaktoren für ein überproportionales Wachsen der Mikroorganismen. In Fluss- oder Seenähe sind Algenprobleme meist größer als in der Innenstadt. Algen, Flechten und Pilze finden hier einen wunderbaren Nährboden für ihr Wachstum. Auch Schimmelbefall ist in dieser Umgebung häufiger anzutreffen.

Trotz ansich harmlosem Befall ist der ästhetische Aspekt ausschlaggebend, die Fassade oder Teile davon durch Kimputzt.at professionell reinigen zu lassen. Ein Fassadenanstrich ist nicht zwingend notwendig, stattdessen bieten professionelles Gerät und der Einsatz von entsprechendem Reinigungsmittel eine preiswerte und schnelle Alternative. Eine porentief reine Fassade, die wieder wie neu aussieht, dazu der Schutz des Untergrundes – mit dem Fachbetrieb Kimputzt.at im Nu erledigt.