XBOX360 und das Option-Files Dilemma am Beispiel von PES 2010

Xbox360 LogoWenn man bedenkt, dass Microsoft Windows entwickelt und die XBOX360 sollte man eigentlich annehmen, dass Kommunikation und Datenaustausch zwischen einer XBOX360 und einem PC easy-going ist.
Wer aber schon einmal versucht hat, eine Option-File vom PC auf die XBOX zu übertragen, der weiß was für eine Sisyphosarbeit das sein kann.
Ich selbst musste ca. 3 Std. im Internet recherchieren, wie ich es schaffe, eine PES 2010 (Pro Evolution Soccer) Option-File, welche ich aus dem Internet heruntegeladen habe, auf die Xbox360 zu übertragen.

Wozu überhaupt ein Option-File?

PES 2010 Besitzer kennen das Dilemma: Konami hat nicht alle Lizenzen für das Spiel und deshalb sind in der Originalversion von PES 2010 die Embleme der Teams als auch manche Team-Namen gar grauslich umbenannt worden. Für einen richtigen Fußball-Fan ist das natürlich ein No-Go.
Aber es gibt einen Ausweg – ein Option File für PES 2010, erstellt von fanatischen Fußballfreaks die alle Spielerdaten, Teamnamen, etc. in mühseliger Kleinstarbeit händisch korrigieren und dann als Option-File im Internet der PES 2010 Community zugänglich machen.
Dieses Option File lädt man sich herunter, entpackt es und überschreibt dann das Original-Options File im PES 2010 Spieleordner auf der Xbox360.
Kling einfach, ist es aber ganz und gar nicht.
Seit einem Xbox-Patch Anfang April ist es aber möglich, Option-Files mit einem USB-Stick und einem kleinen Online-Tool, vom PC auf die Xbox360 zu übertragen.
Vorher musst man sich eine eigene Hardware kaufen um den PC mit der Xbox360 zu verbinden.
Da es dafür keine detaillierte deutsche Anleitung im Internet gibt, werde ich demnächst hier einen Step-by-Step Guide veröffentlichen der genau erklärt wie man Option Files vom PC auf die Xbox360 überträgt.
Demnächst hier auf Joe`s Welt!