Kärntner freundlicher als Wiener?

kaerntenDie letzten beiden Tage machte ich einen Kurzausflug nach Kärnten. Meine Mutter hat dort eine neue Auto-Pfandleih-Filiale in Villach eröffent und ich half ihr bei der EDV-Installation und Konfiguration.

Die 4 Stunden Zugfahrt verbrachte ich damit, mir die ersten 8 DVD-Folgen von Dr. House auf auf dem Laptop meiner Freundin anzusehen.

Nun bin ich wieder in Wien und muss zugeben: Die Kärntern sind viel freundlicher . Besonders im Dienstleistungsbereich und beim Kundenservice können die Wiener sich viel von den Kärntern abschauen.
Während den zwei Tagen war ich unter anderem Eis essen, shoppen, Pizza essen, einkaufen beim Media Markt, wurde Zeuge eines freundlichen Telekom-Mitarbeiters der im Büro AON (TV und Telefon) installierte, ja, ich kaufte mir sogar bei Fielmann eine neue Brille, die mir in etwa 10 Tagen per Post zugeschickt wird.

Egal mit welchen Leuten ich dabei zu tun hatte, alle waren sehr freundlich – man fühlte sich als Kunde einfach richtig wohl, gut beraten und gut aufgehoben.Ein Gefühl, dass mir in Wien meist fremd ist.
Ich glaube, ich muss hier niemanden erzählen, mit welcher Konsequenz man beispielsweise beim Saturn in Wien von den dortigen Mitarbeitern ignoriert wird, wenn man eine Auskunft benötigt.
Die Verkäufer scheinen regelrecht vor einem zu flüchten. Und wenn sich mal doch jemand herablässt mit dir zu reden, dann hat man das Gefühl, man wird verarscht oder abgefertigt wie bei der Grenzkontrolle.

Ganz anders in Kärnten. Egal ob im Drei-Shop, bei Esprit, oder eben im Media Markt – immer hat sich sofort jemand erkundigt, ob man uns helfen könnte.
Auch bei Fielmann hat man mich tadellos bedient und gut beraten. An dieser Stelle muss ich aber auch dem Fielmann in Wien mein Lob aussprechen – auch dort ist der Kunde König.

Alles in allem habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Kärntner einfach freundlicher sind als die Wiener. Kann das sein? Und wenn ja, woran liegt das? Vielleicht schwappt auch die südländische Mentalität und Menschen-Freundlichkeit aus dem nahe gelegenen Italien ein wenig auf die Kärntner über?
Oder ist alles nur subjektive Einbildung und ich lasse mich vom Kärtner Dialekt einlullen?
Ich muss ja zugeben: Der Kärntner Dialekt ist einfach grandios.
Als uns der DREI-Shop Mitarbeiter mit dem Wort „Sackerle?“ eine Papiertragtasche angeboten hat, wurde mir richtig warum ums Herz.

Kärnten ist definitiv mein neues Lieblingsbundesland.
Trotz „Jörg-Haider Brücke“ und BZÖ-Regierung. Aber gut, wir haben dafür den Strache. Nobody is perfect.

2 thoughts on “Kärntner freundlicher als Wiener?

  1. LocoLoki

    Das mag wohl sein, dafür wird dir bei uns in Wien die Ehrlichkeit gleich ins Gesicht geklatscht! Außerdem wird man sich in Kärnten freuen, wenn überhaupt mal jemand zu ihnen ins Geschäft einkaufen geht. Da haben die Mitarbeiter wohl den ganzen Tag Zeit auf nur einen einzigen Kunden zu warten. Unser Wien ist zwar faul, arrogant, egoistisch, frech, usw., aber dafür halbwegs ehrlich! ^^ Nein, ich mag Wien, was Dienstleistungen betrifft auch überhaupt nicht. Ich kann mir da schon vorstellen, dass es in anderen Bundesländern besser ist. Ich weiß es zumindest von der Steiermark, dass dort einfach die Leute viel netter sind.

  2. joe Post author

    Das ist wohl wahr. Die Steirer sind mir auch sehr sympathisch. Viel lockerer irgendwie. Hab ich auch beim fortgehen gemerkt. Da kommt man viel leichter ins Gespräch.
    De Weaner san hoit a bissl zwida. 😉

    Joe