Joomla barrierefrei machen dank Template Overrides

Joomla Logo

Joomla: sehr populäres Open Source Content Management System für kleine bis mittelgroße Websites

Mittlerweile beschäftige ich mich seit über 6 Jahren mit dem Open-Source CMS Joomla und kenne es wie meine Westentasche. Zahlreiche Websites habe ich bereits damit realisiert, einige davon auch barrierefrei (nach den WCAG Richtlinein). Suchmaschinenoptimierte Seitengestaltung ist sowieso Usus. Auch bin ich ein regelmäßiger Besucher des illustren Accessibility-Stammtisches, welcher 1 Mal im Monat in Wien stattfindet. Dort treffen sich Web-Developer denen Accessibility (=Zugänglichkeit) im WWW ein Anliegen ist. Man tauscht sich aus, lernt voneinander und bildet sich weiter in Sachen barrierefreies Webdesign.

Joomla und die Barrierefreiheit

Da ich ein großer Fan des Open Source CMS Joomla bin, wundert es mich doch immer wieder, dass nur wenige Web-Agenturen und andere Web-Developer Joomla einsetzen um Websites zu erstellen. Der Großteil an Web-Entwicklern setzt bei mittleren bis mittelgroßen web-Projekten dann doch eher auf Typo3 oder Drupal.
Joomla hat aber in den letzten 2 Jahren enorme Fortschritte gemacht, auch hinsichtlich der Barrierefreiheit.
Großer Dank gilt hier vor allem Angie Radtke und Robert Deutz (2 Pioniere des Barrierefreien Webs), die mir ihrem barrierefreien und tabellenlosen Joomla Template BEEZ eine einwandfreie Ausgangsbasis liefert um damit barrierefreie Webseiten umzusetzen.
Das war nicht immer so. Bevor Joomla den Sprung von 1.1.XX auf 1.5.XX vollzog war Joomla nur mit viel Geduld und Kleinarbeit (Hacks) barrierefrei hinzubiegen.
Mittlerweile jedoch hat sich Joomla in Sachen Barrierefreiheit zu einem TOP-CMS gemausert, und das für lau.
An dieser Stelle muss ich auch gestehen, dass ich die Open Source Konkurrenz (Drupal, TYPO3) nie wirklich ausprobiert habe und deshalb auch keinen Vergleich habe.
Eines jedoch kann ich guten Gewissens sagen: Joomla eignet sich hervorragend um barrierefreie Webseiten zu erstellen. – Wenn man weiß, wie.

Einer der größten Errungenschaften der neuen Joomla 1.5er-Serie sind die sogenannten Template-Overrides. Mit den Template-Overrides von Joomla ist es möglich die Frontend-Ausgabe (=das was der Website Besucher zu sehen bekommt) barrierefrei zu machen, die HTML-Ausgabe also zu „überschreiben“.
Diese Möglichkeit bringt das Webdesign mit Joomla auf ein neues Level.
Das heißt konkret: Ich kann all die gängigen Barrieren wie Layout-Tabellen und semantisch falsche Überschriften-Hierarchien ganz leicht anpassen. Auch die obligatorischen unsichtbaren Sprungmarken, welche blinden Screenreader-Usern die Navigation erleichtern, sind damit problemlos integrierbar und theoretisch kann man mit den Template Overrides jedes Joomla-Template barrierefrei machen.
Die Funktionsweise ist simpel: Man legt einfach einen zusätzlichen Ordner im /templates/mytemplatename namens html an und kopiert dort die einzelnen Template-Views der verschiedenen Joomla Ansichtstemplates (tpls) aus dem /com_content Ordner (Blog-Layout, Listenlayout, Ansicht für einzelne Seite) hinein, und entfernt, bzw. überschreibt dann die unerwünschten HTML-Elemente.
Beim Aufruf der Joomla-Website, schaut Joomla nun zuerst nach, ob es einen html Ordner im /templates Ordner gibt und lädt dann anstelle der Core-Ansichtstemplates die von uns modifizierten View-Templates.
Das ganze mag etwas komplizierter klingen als es ist, aufpassen muss man lediglich beim Anlegen der Ordner-Struktur innerhalb des html Ordners.
Hier gibt es eine sehr empfehlenswerte (Video) Beschreibung zur Template-Overrides Funktion von Joomla von video2brain.

Wer sich diese Fizzelei sparen möchte, der kopiert sich einfach den gesamten /templates/html Ordner des frei verfügbaren BEEZ-Templates in den html-Ordner des betreffenden Joomla-Tempaltes welches man barrierefrei machen möchte. –  Done!
Damit entfernt man mit einem Schlag die gängisten und schwerwiegendsten Barrieren einer Website wie etwa Tabellen, nichtssagende Weiterlesen-Links und falsche Überschriften-Hierarchien, welche es blinden und sehgeschädigten Internetnutzern oft erschweren eine Website zu überhaupt zu benutzen.

Joomla Beez-Tempalte Screenshot

Joomla BEEZ: Ein barrierefreies Joomla-Template - ideal als Ausgangsbasis für das Erstellen eigener barrierefreier Joomla-Templates

Mit Joomla 1.6 geht man noch einen Schritt weiter und liefert mit dem Beez 2.0 Template ebenfalls ein xhtml/html5 konformes Basistemplate welches die Anforderungen der Barrierefreiheit erfüllt. Und das ohne template-Overrides.
Doch bis es soweit ist, dass Joomla 1.6 für LIVE-seiten wirklich einsatzbereit ist, vergeht sicher noch das ein oder andere Jährchen.
Bis dahin sind all jene Web-Developer die keine Nutzergruppen ausschließen wollen, auf die Template-Overrides von Joomla angewiesen.

Sofern es hier Leser gibt die Erfahrungen mit anderen CMS-Systemen und Barrierefreiheit haben, freue ich mich über Kommentare und eine hoffentlich anregende Diskussion!

2 thoughts on “Joomla barrierefrei machen dank Template Overrides

  1. Daniel

    Hi! Netter Artikel – auch das Video ist sehenswert. Mir ist aber neu, dass Joomla bereits mit Version 1.6. am Start ist…die Zeit rennt…

    LG
    Daniel

  2. marcel von Arbeitskleidung.net

    Also ich kann mir kaum vorstellen dass Joomla 1.6 „noch das ein oder andere Jährchen“ af sich warten lassen wird. Wir nutzen auch für einige domains joomla 1.5 – haben auch einige Alternativen probiert sind aber bei joomla geblieben. Die Barrierefreiheit war aber bisher für noch nie ein großes Thema. Daher danke für diesen Post. Hilft das Bewußtsein mal wieder in dieser Richtung zu schüren.