Warum Online-Schnapsen die Herzen der Österreicher im Sturm erobert

Handy einschalten, App starten – und schon geht’s los! Wer heute Lust auf einen Schnapser hat, muss sich nicht einmal von der Couch bewegen. Ob im Wohnzimmer, in der Straßenbahn oder in der Mittagspause im Büro, ein Online-Schnapser geht sich immer aus.

Online-Schnapsen: Ein klassisches Kartenspiel für eine neue Generation

online schnapsen gegen andere mit einer App

Online andere Spieler fordern mit der Schnopsn.com App

Die vergangenen Wochen und Monate haben uns vor große Herausforderungen gestellt. Ein spontaner Besuch im Wirtshaus? Ein Zusammentreffen mit Freunden am Abend? Aufgrund der Corona-Maßnahmen war dies zuletzt kaum noch möglich.

Dabei gehört für viele Menschen ein gemütlicher Schnapser mit Freunden zu einem gelungenen Wochenende einfach dazu. Vor allem in Österreich, wo das Kartenspiel rund um Atout, Stich und Bummerl seit Jahrhunderten eine ganz besondere Rolle einnimmt.

Doch trotz der harten Maßnahmen muss niemand auf seinen Schnapser verzichten. Denn heutzutage kann man Schnapsen auch ganz einfach und bequem von Zuhause aus spielen. Du brauchst dazu einfach nur ein Handy oder einen Computer mit Internetzugang.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, das Spiel bleibt – zum Glück – aber stets dasselbe.

Seit Jahrhunderten beliebt

Historikern zufolge geht Schnapsen auf das Spiel Sechsundsechzig zurück. Es wurde bereits im Jahr 1652 in Deutschland erfunden, genauer gesagt in einer Kneipe namens „Am Eckkamp Nr. 66“ in Paderborn. Schnapsen kann man entweder zu zweit, zu dritt oder zu viert spielen, wobei beim Viererschnapsen – in Österreich als Bauernschnapsen bekannt – jeweils zwei Spieler im Team antreten.

Ziel ist es, durch Ansagen und entsprechende Stiche mindestens sechsundsechzig Punkte zu erreichen. Gespielt wird immer mit einem Deck aus zwanzig Karten, wobei beim Austeilen zu Beginn eine Trumpf-Farbe bestimmt wird, die in der jeweiligen Runde über alle anderen zu stellen ist.
Der Verlierer bekommt als Schlechtpunkt ein Bummerl. Wer im Verlauf einer Runde gar keinen Punkt erzielt, erhält sogar zwei Bummerl.
Wenn du noch mehr über die Regeln erfahren möchtest, kann ich dir diesen Link ans Herz legen.

Vor allem der Wiener Spielefabrikant Piatnik, der um 1865 das erste sogenannte Jahreszeitenblatt, auch bekannt als Doppeldeutsches Blatt, auf den Markt brachte, hat sich hierzulande um das Spiel verdient gemacht.

Ein Kartenspiel wie kein anderes

Wer beim Schnapsen erfolgreich sein möchte, muss drei Voraussetzungen beachten. Zwei davon kann jeder Spieler direkt beeinflussen, denn es handelt sich um Konzentration und taktisches Talent. Welche Karte zu welchem Zeitpunkt ausgespielt wird, ist nicht selten eine Frage der Erfahrung.
So hat etwa derjenige, der sich die bereits ausgespielten Karten gut einprägen kann, einen großen Vorteil gegenüber seinen Mitspielern. Trotzdem ist beim Schnapsen alles möglich, denn selbstverständlich spielt auch das entsprechende Spielglück als dritter Faktor eine große Rolle. Vor allem, wenn es um die Verteilung der Karten zu Beginn des Spiels geht.

Der digitale Schnapser ist auf dem Vormarsch

Bereits vor Corona war es nicht immer einfach, genügend Mitspieler zu finden. Zumindest, wenn es sich um ein spontanes Spiel, vielleicht sogar unter der Woche handelte. Welcher Mitspieler hat Zeit? Wo soll gespielt werden? Wer bringt die Spielkarten mit? Fragen, die es im Vorfeld zu klären galt.

Die strengen COVID-19-Maßnahmen haben die Situation noch einmal deutlich verschärft. Gleichzeitig bot die Pandemie aber auch eine Chance für leidenschaftliche Kartenspieler. Nämlich die Chance, das Spiel noch einmal auf eine völlig neue Art und Weise kennenzulernen. Denn im Internet kann man heute nicht nur pokern, sondern auch schnapsen. Auf vielfältige Art und Weise, je nach Vorliebe. Ausgehend von der Pandemie sind viele Spieler inzwischen auf den Geschmack gekommen und wollen den wöchentlichen oder gar täglichen Schnapser gar nicht mehr missen.

Aber aufgepasst, denn bei der Suche im Web wirst du auf unterschiedliche Spielarten treffen. Ein Spiel um Ruhm und Ehre ist ebenso möglich wie ein Spiel um echtes Geld. Ich möchte dir beide Möglichkeiten mitsamt ihrer Unterschiede an dieser Stelle kurz näherbringen.

Gegner aus der ganzen Welt

Die Handy- und Tablet-App von Schnopsn.com bietet dir die Möglichkeit, dich mit Tausenden von Spielern aus der ganzen Welt zu messen, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Bei mehr als einer Million Downloads allein in Österreich kannst du dir sicherlich vorstellen, wie groß das Spielerpotenzial beim aktuellen Marktführer ist.
Und das Beste: Die App ist völlig kostenlos nutzbar, weder bei der Installation noch beim Spiel selbst ist eine Gebührt erforderlich.Du kannst Einzelspiele bestreiten oder an Turnieren teilnehmen. Für jedes gewonnene Spiel gibt es Punkte. Diese Punkte können wertvoll sein, denn je mehr du davon erspielst, desto höher wird dein Platz in der weltweiten Tages-, Wochen- oder Monats-Rangliste ausfallen.

Schnopsn Online gibt es bereits seit zehn Jahren. Nach vielen Updates und Verbesserungen ist die App inzwischen das Maß aller Dinge auf dem Markt. Du findest sie völlig kostenlos im Google Playstore, im Apple App Store, in der Huawei AppGallery sowie für Mac und Windows.

Das Spiel um echtes Geld

Beliebt ist auch das Spiel um kleine Echtbeträge im Internet. Für Kartenspieler, die den gewissen Nervenkitzel brauchen, gibt es Schnopsn Cash. Hier wird nicht um Ranglistenplätze gezockt, sondern um echtes Geld.

Wie hoch der Einsatz ist, bestimmt jeder Spieler selbst. Die flexiblen Beiträge können von wenigen Cents bis hin zu ein paar Euro reichen. Aber keine Sorge, auch hier musst du als Anfänger kein Risiko eingehen, denn bei der Erstanmeldung wird jedem Spieler ein Startguthaben von drei Euro geschenkt.

Du kannst also ganz unverbindlich und ohne Risiko ausprobieren, ob du lieber um Ruhm und Ehre oder doch lieber um kleine Geldbeiträge zocken möchtest.

Online-Schnapsen: Der Boom wird anhalten

onlien schnapsen app oberfläche

Online Schnapsen mittels App oder Tablet – Seit Corona sehr beliebt

 

Online-Schnapsen ist so beliebt wie noch nie. Kein Wunder, bietet das digitale Kartenspiel doch mehrere Vorteile im Vergleich zur klassischen Variante im Beisl. Ein Spiel ist jederzeit und überall möglich. Und wo sonst kannst du dich mit Tausenden von Menschen aus der ganzen Welt messen, und das auch noch ganz spontan?

Zudem hat sich inzwischen eine ganz neue Zielgruppe etabliert, die erst durch die Corona-Pandemie auf Schnapsen in digitaler Form aufmerksam wurde.

Nutze jetzt die Gelegenheit und probiere es selbst einfach mal aus. Du wirst sehen: Es gibt einen guten Grund, warum Schnapsen auch nach Jahrhunderten noch immer die Nummer eins aller Kartenspiele in Österreich ist. Viel Spaß!